Philosophie vor Ort 3 – Friedrich Nietzsche

Friedrich Nietzsche 1882, Fotografie von Gustav-Adolf Schultze

Die Reihe „Philosophie vor Ort. Mit einem Philosophen im Gespräch“ der Technischen Universität (TU) Kaiserslautern endet am Samstag, 14. Juli, mit dem Philosophen Friedrich Nietzsche. Beginn um 10 Uhr in der Pfalzbibliothek Kaiserslautern, Bismarckstraße 17 (Eintritt frei; Parkplätze im Hof, Einfahrt Schubertstraße).Das dreistündige Gespräch mit dem bekannten Philosophen Nietzsche führt  Prof. Dr. Karen Joisten vom Institut für Philosophie der TU Kaiserslautern.

In jungen Jahren war Nietzsche besonders von der Philosophie Schopenhauers beeindruckt. Er wandte sich dann allerdings von dessen Pessimismus ab und stellte eine radikale Lebensbejahung in den Mittelpunkt. Er übte scharfe Kritik an Moral, Religion, Philosophie, Wissenschaft und einigen Formen der Kunst.

Die Veranstaltungen dieser Reihe wollen zeigen, dass die Bücher der Philosophen alles andere als trocken sind. Die Besucher können offen und kritisch miteinander einen Textauszug durchdenken und besprechen. Auf Anfrage werden die Textauszüge per Post oder elektronisch zugesandt: Elke Fuchs-Falkenbury, Telefon 0631 205-4614, e.fuchs-falkenbury@sowi.uni-kl.de.